Banner 1 Banner 2 Banner 3 Banner 4

Hope Channel

Loading...

[Daniel sagte:] „Mein Gott hat seinen Engel ge­sandt, und hat den Rachen der Löwen verschlossen, so dass sie mich nicht verletzt haben, weil vor ihm Unschuld an mir gefunden wurde.“ Daniel 6,23 (Elberfelder Bibel)

 

Im Buch Daniel wird der Einfluss von Engeln auf das irdische Geschehen auffallend oft erwähnt. Da wer­den Daniels Freunde im Feuerofen und der Prophet selbst in der Löwengrube von himmlischen Boten vor dem Tod bewahrt. Der Engel Gabriel übermittelte göttliche Botschaften (Dan 8,16; 9,21) und kämpfte am persischen Königshof gegen satanische Mächte (Dan 10,13), die den Wiederaufbau des Tempels in Jerusalem verhindern wollten.

Wir Menschen erkennen nur das vordergründige Geschehen; von den Kämpfen überirdischer Mäch­te können wir höchstens etwas ahnen. Aber diese Mächte bestimmten weiter den Verlauf der Geschich­te. Besonders das Buch Daniel zeigt uns einen umfas­senden Einblick in den großen Kampf zwischen Gut und Böse. Da fragt man sich schon, ob der Mensch diesen Gewalten machtlos ausgeliefert ist.

Die Bibel sagt, dass die Engel Gottes „dienstbare Geister“ sind, „ausgesandt zum Dienst um derer wil­len, die das Heil ererben sollen“ (Hbr 1,14). Deshalb können wir darauf vertrauen, dass Gott auch uns sei­ne heiligen Engel sendet. Er drängt uns diesen Dienst seiner Boten nicht auf, lässt ihn auch nicht selbstver­ständlich an uns geschehen, aber wir können darum bitten. Jeden Morgen, ehe wir zur Arbeit gehen, dür­fen wir uns unter den Schutz der Engel Gottes stel­len und werden erleben, wie sie uns hindurchtragen durch Gefahren und Schwierigkeiten. „Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.“ (Psalm 91,11)

Doch wir wissen auch - vielleicht gar aus eige­ner Erfahrung -, dass es böse Geister gibt, die stän­dig gegen die Kinder Gottes kämpfen (vgl. Eph 6,12). Deshalb ist laut Paulus mehr erforderlich, als nur um den Schutz der Engel zu bitten. „Legt die komplette Waffenrüstung Gottes an, damit ihr allen hinterhäl­tigen Angriffen des Teufels widerstehen könnt.“ (V. 11 NLB) Dazu gehören die Wahrheit, die Gerechtigkeit Christi, die Bereitschaft zum Zeugnis von Christus, der Glaube, die Heilsgewissheit, das Wort Gottes und das Gebet (V. 14-18).
Wir sehen: Es kommt auf die Kooperation zwischen Gott und den Menschen an. Wir brauchen ein enges Verhältnis zu Gott wie Daniel und seine Freunde.

Heiner Lachmann

© Advent-Verlag Lüneburg - mit freundlicher Genehmigung
www.advent-verlag.de

UA-28085429-1